Agratamagatha Ticketing - Wochenend-Ticket (mit Camping)

Wochenend-Ticket (mit Camping)

Art.Nr.:
2
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Versand der Karten
digital
40,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

  • Der Preis beinhaltet 10€ Müllpfand. Diese bekommt ihr bei Abgabe eines vollen Müllsacks zur Abreise wieder.
  • Wochenendticket Agratamagatha 2017: ab 1.5.2017 bis 27.7.2017
  • Dieses Ticket gilt für das Festivalgelände und den Campingplatz
  

1. Geltung

Der Ticketinhaber/Besucher erklärt sich mit folgenden Bedingungen des Kulturellen Untergrundes Riedenburg e.V. (KUR e.V.) als Veranstalter des AgratAmAgatha-Festivals 2017 einverstanden.

2. Festivaltermin, Ablauf, Absage und Abbruch

  • Das AgratAmAgatha 2017 findet vom 28.7.2017 bis 30.7.2017 statt.
  • Der Campingplatz steht ab Donnerstag (27.7.2017) um 18 Uhr zur Verfügung. Die Abreise muss bis spätestens Montag (31.7.2017) um 12 Uhr geschehen.
  • Eine Zurücknahme der Eintrittskarte ist nur bei vorheriger Absage der Veranstaltung möglich. Es wird der Nennwert der Eintrittskarte erstattet. Bei Abbruch der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Unwetter etc.), behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung besteht kein Anspruch auf Rückvergütung oder Schadensersatz, soweit dem Veranstalter nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu Last gelegt werden kann.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen, soweit dies für den Besucher zumutbar ist und rechtzeitig bekannt gemacht wird.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Programm zu ändern, solange das Wesen der Veranstaltung insgesamt nicht beeinträchtig wird.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung bis zum 1.7.2017 abzusagen, falls es zu schwerwiegenden Finanzierungsproblemen kommen sollte (z.B. extrem schlechter Vorverkauf; momentan nicht vorhersehbare Auflagenkosten). Ticketkosten werden vollständig zurückerstattet. Sonstige Ansprüche bestehen nicht. Der Veranstalter verpflichtetet sich bei Kenntnis des Absagegrundes unverzüglich darüber auf www.agratamagatha.de zu informieren.

3. Eintrittspreise und Müllpfand

  • 30€ ab 1.5.2017 bis 27.7.2017 für das Wochenendticket
  • 33€ an der Abendkasse für das Wochenendticket
  • 18€ für Tagestickets (nur an der Abendkasse)
  • Der Eintritt am Sonntag ist frei. Jeder darf nach dem Jugendschutzgesetz das Gelände betreten.
  • Für Rentner und Besucher unter 16 Jahren in Begleitung eines Sorgeberechtigten ist der Eintritt frei.
  • 10€ Müllpfand (jeder der das Campinggelände betreten möchte – sei es auch nur um jemanden zu besuchen – muss aus organisatorischen Gründen Müllpfand bezahlen).

4. Einlass

  • Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände ist nur mit gültiger Eintrittskarte oder unversehrtem Festivalbändchen möglich. Direkt an den Eingängen wird eine erworbene Karte oder gegen Zahlung des Ticketpreises das Festivalbändchen eingetauscht. Besuchern die das Veranstaltungsgelände verlassen, wird erneuter Einlass nur gewährt, wenn sie ein verschlossenes unversehenes Festivalbändchen um das Handgelennk tragen. Unverschlossene oder beschädigte Bändchen verlieren ihre Gültigkeit.
  • Das übernachten auf dem Campinggelände ist nur so lange gestattet, so lange eine geeignete Fläche vorhanden ist. Es besteht kein Anspruch auf eine freie Campingfläche.
  • Der Veranstalter behält sich aus Sicherheitsgründen das Recht vor, den Einlass zu stoppen (Ausverkauf) und weist darauf hin, dass Besucher, die das Festivalgelände vorübergehend verlassen, eventuell warten müssen bis weniger Besucher auf dem Gelände sind, bevor ein Einlass wieder möglich ist.
  • Jede Person die über 18 Jahre alt ist und keinen Müllpfand zahlt hat kein recht darauf das Campinggelände zu betreten.
  • Jede Person die über 18 Jahre alt ist und Müllpfand bezahlt hat (gekennzeichnet durch ein zusätzliches Bändchen) wird erlaubt auch das Campinggelände zu betreten. Hierbei gilt wieder, dass unverschlossene oder beschädigte Bändchen ihre Gültigkeit verlieren.
  • Erziehungsbeauftragungen werden nicht akzeptiert! Besucher unter 18 Jahren dürfen nur mit ihren Sorgeberechtigten (= in der Regel ein Elternteil) campen, und dies auch nur dann, wenn ein Sorgeberechtigter vor Ort unterschreibt, dass Sorge getragen wird und dieser anwesend bleibt.
  • Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren dürfen nur das Festivalgelände betreten, müssen aber aus Jugenschutzgründen um spätestens 24 Uhr das Gelände verlassen.
  • Alle Besucher unter 16 Jahren dürfen leider nicht einmal auf das Festivalgelände. Dies ist nichtig sofern ein Sorgeberechtigter vor Ort unterschreibt, dass Sorge getragen wird und dieser anwesend bleibt.
5. Hausrecht
  • Das Hausrecht wird während der gesamten Veranstaltung vom Veranstalter bzw. von durch diesen beauftragten Personen ausgeübt.
  • Bei Verstoß gegen gesetzliche (strafrechtliche) Regelungen und insbesondere gegen die Festivalregeln kann ein Verweis vom Veranstaltungsgelände erfolgen. In diesem Fall ist eine Rückvergütung und Schadensersatz ausgeschlossen, soweit dem Veranstalter nicht selbst grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last gelegt werden kann. Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten werden ohne Ausnahme angezeigt. 
  • Beim Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, eine Leibesvisitation vorzunehmen, das Alter zu kontrollieren und auch einen Blick in mitgebrachte Taschen und Rucksäcke zu werfen (verbotene Gegenstände). Der Besucher erklärt sich durch Karten-/Banderwerb damit einverstanden. 
  • Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten. Eine Erstattung oder Entschädigung erfolgt bei Vorliegen von wichtigen, in Person des Besuchers liegenden und von diesem zu vertretenden Gründen nicht.
6. Haftung

Das Betreten der Veranstaltung, Parken, Camping, die An- und Abreise geschieht grundsätzlich auf eigene Gefahr. Ausnahmen regelt der folgende Haftungsausschluss:
(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. 
(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss
ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder  Erfüllungsgehilfen beruhen.
(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

Quelle Haftungsausschluss Ziffern 1 bis 3: http://www.kluge-recht.de.
7. Jugendschutz
  • Es gelten die Bestimmungen des aktuellen Jugendschutzgesetzes.
  • Aushänge befinden sich an den Kassenhäuschen und den Ausschänken.
8. Lärmschutz und Gefahr durch Lichtanlagen
  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Konzerten aufgrund der Lautstärke die Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden besteht. Für Gehörschutz  (z.B. Ohrenstöpsel) ist vom Besucher zu sorgen. Wir bitten Eltern, insbesondere auf ihre Kinder zu achten.
  • Wir weisen weiter darauf hin, dass auf der Bühne und im Zirkuszelt Lichtanlagen verwendet werden. Gäste mit Epilepsie oder ähnlichen Krankheitsbildern setzen sich bei Betreten des Geländes diesem Risiko auf eigene Gefahr aus.
9. Selbst verursachte Schäden und Wertgegenstände
  • Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden.
  • Der Veranstalter ist grundsätzlich nicht für verlorene oder gestohlene Sachen verantwortlich, außer wenn ihm dembezüglich Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.
10. Parken
  • Parken ist kostenlos und nahe dem Festivalgelände möglich. Ein Anspruch auf einen Parkplatz besteht aber nicht.
  • Auf dem Campingparkplatz dürfen nur Wohnmobile und Wohnwägen und nur solange Platz ist.
  • Das Parken erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr des Parkenden. Ein Versicherungsschutz besteht nicht. Der KUR e.V. haftet nur für Schäden, die durch ihr Personal  der ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Dies gilt auch für Schäden, die von technischen Anlagen herrühren. Jede weitere Haftung, insbesondere eine Haftung wegen Folgeschäden, wird ausgeschlossen.
  • Insbesondere für Schäden, die durch andere Parkende oder sonstige Dritte verursacht worden sind, besteht keine Haftung seitens des Veranstalters.
  • Etwaige Schadenersatzansprüche, die vom Parkenden geltend gemacht werden, hat der Parkende unverzüglich und noch vor der Ausfahrt beim Veranstalter
    anzumelden, sonst sind sie verwirkt.
  • Beachtet bitte die Hinweise der Ordnungskräfte und die Aushänge.
  • Parken Sie bitte nur auf gekennzeichneten Parkplätzen und nicht auf der Straße (diese sind zum Größten Teil Rettungswege). Besitzer deren Autos abgeschleppt werden müssen wird das entstehende Bußgeld in Rechnung gestellt.
11. Verhaltensregeln für einen friedlichen Ablauf
  • Wer nur auf Streit aus ist, ist unerwünscht. Veranstaltungsstörer dürfen nach unserem Ermessen mit einem Rausschmiss rechnen.
  • Wir bitten euch, die markierten Rettungswege frei zu halten, unsere Beleuchtung, die Natur und die Umzaunung zu respektieren, da wir ansonsten große Probleme mit den Behörden bekommen und der Fortbestand unseres schönen Festes gefährdet wird!
  • Kein Alkohol und erst recht keine Drogen am Steuer.
12. Verbotene Gegenstände
  • Mitgebrachtes Essen oder Getränke sind nur auf dem Campingbereich gestattet. Auf dem Festivalgelände sind selbst mitgebrachte Nahrungsmittel nicht gestattet.
  • Spirituosen sind weder auf dem Campingbereich noch auf dem Festivalgelände erlaubt und werden von unserem Sicherheitsdienst eingesammelt. Ein Rückgabeanspruch besteht nicht.
  • Das Mitbringen von Drogen, Glasbehältern, Trockeneis, Waffen und Werkzeuge jeglicher Art, CS Gas, Druck- und Flüssiggase, Pfefferspray, brennbaren Flüssigkeiten, Fackeln, pyrotechnischen Gegenständen sowie sontige gefährliche Gegenstände sind auf dem Gesamten Gelände verboten.
  • Das Mitbringen Dosen und Plastikflaschen ist nur am Campingplatz gestattet.
  • Das Mitführen und aufstellen von Stromagregaten und/oder eines Grills im Campingbereich ist strengstens verboten! (Das Festival findet zum Teil in einem Wasserschutzgebiet statt)
  • Couchen, Klaviere und andere „sperrige“ Gegenstände sind nicht mehr erlaubt! Wer diese mitbringt, muss damit rechnen nicht auf das Gelände gelassen zu werden! Der Eintrittspreis wird nicht erstattet.
  • Gaskocher und andere tendenziell explosive Gegenstände sind ebenfalls auf dem gesamten Gelände verboten! Der Besucher muss damit rechnen, dass diese vor dem betreten des Geländes entsorgt werden.
13. Tanzfläche
  • „Stage diving“ und „crowd surfing“ ist untersagt. Bitte nehmt Rücksicht, da Verletzungen hierbei zum einen für euch nicht schön sind und zum anderen uns als Veranstalter ruinieren können!
  • Feiert ausgelassen aber nehmt Rücksicht auf die anderen Besucher!
14. Tiere
  • Das Mitbringen von Tieren auf die Veranstaltungsfläche ist grundsätzlich untersagt.
15. Grillen
  • Grillen kann man an der Feuerstelle direkt am See.
16. Gastronomiebereich
  • Nicht drängeln! Jeder wird bedient!
17. Fundbüro
  • Wer etwas verliert, kann im Fundbüro im Helferbereich nachfragen.
  • Wer etwas findet, bringt dies bitte unverzüglich zum Funbüro. Jeder freut sich wenn seine Gegenstände wieder auftauchen.

18. Recht am eigenen Bild

  • Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhält der Veranstalter von dem Besucher ohne gesonderte Vergütung das Recht, Bild-/Tonaufnahmen herzustellen, zu senden oder senden zu lassen sowie diese selbst oder durch Dritte ausstrahlen zu lassen und zu audiovisuellen/Printzwecken zu nutzen.

19. Anwendbares Recht

  • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des einheitlichen internationalen Kaufrechts (EKG/EAKG) ist ausgeschlossen.

20. Salvatorische Klausel

  • Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

21. Anpassungsmöglichkeit der AGB

  • Der KUR e.V. behält sich vor die AGB zu verändern. Auf Änderungen wird auf der Informationsseite der Homepage www.agratamagatha.de hingewiesen.


Kultureller Untergrund Riedenburg e.V.
Stand: 21.4.2017

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Wochenend-Ticket (ohne Camping)

Wochenend-Ticket (ohne Camping)

30,00 EUR